Hochzeit im Vatikan?

Nachdem zuletzt auf einem Kongress in Rom die Frage kursierte, ob Jesus verheiratet gewesen sein könne, der nächste Skandal?

Nein! Der Papst wird nicht heiraten und auch sonst keiner aus dem inner circle. Stattdessen bin ich vor kurzem wieder über mehrere Brautpaare auf dem Petersplatz gestolpert. Meistens wird die Braut im Hochzeitskleid von allen Touristen bestaunt, beklatscht und bejubelt. Der Mann erstaunlicherweise weniger… Aber die Begeisterung legt sich rasch, wenn schon das nächste Paar um die Ecke biegt. Eine Braut ist einen Blick wert, zwei, drei, vier davon sind es dann schon nicht mehr.

Aus unerfindlichen Gründen scheint das Paar auch immer zu spät aufzubrechen, denn die Braut muss immer hektisch das Kleid raffen, um ihrem Göttergatten zu folgen. Helfen tut nur selten jemand. Das Kleid ist meistens am Saum bereits dreckig geworden und das Brautpaar so merkwürdig entspannt, wenngleich ein bisschen, aber eben nur ein kleines bisschen aufgeregt, dass klar wird: die eigentliche Hochzeit ist schon vorbei! Die ganze Szenerie ist und bleibt aber ein bisschen skurril.

Es gibt mehrere Gründe, warum eine Braut über den Petersplatz geht, läuft oder stolpert. Entweder sie hat den Bräutigam und einen Fotografen im Schlepptau, um Hochzeitsbilder machen zu lassen. Oder sie ist noch auf der Suche nach der richtigen Kirche, ist aus der Kirche weggelaufen oder extrem heiratswillig und sucht nur noch den passenden Mann. Mit größter Wahrscheinlichkeit macht sich das Pärchen – sie im weißen Kleid, er im schwarzen Anzug – auf den Weg zu einer Audienz des Papstes. Die Tickets, die sie als  sposi novelli, als frisch Vermählte, ausweisen, werden fest umklammert. Frisch verheiratet ist seit neuestem auch nur, wer nicht länger als 2 Monate verheiratet ist. Und katholisch sollte man verheiratet sein, wenn man sich einen Segen des Papstes wünscht. Wobei, den Segen bekommt ein Brautpaar auf Anfrage entweder als Telegramm der auf Pergament. Aber in jedem Fall von der Elimosineria im Vatikan. Die Audienzen hingegen ermöglichen den sposi novelli nichts anderes, als ganz vorne bei einer normalen Generalaudienz dabei zu sein. Der Papst segnet die Paare auch nicht mehr einzeln und es besteht auch keine Gewähr, dass er der vor-kurzem-noch-Braut (oder dem dazugehörigen Bräutigam) die Hand schüttelt.

Trotzdem gibt es noch genug, die einmal im Leben diese Audienz miterleben möchten – und zwar im Brautkleid. Es ist nicht mehr vorgeschrieben, dass man sich wieder ins Hochzeitsoutfit werfen muss. Es könnte ja auch Bratensoße draufgekleckert sein. Wer will das dann schon nochmal präsentieren!? Aber die meisten tun es eben doch. Und so gibt es kaum einen anderen Platz, an dem so viele abgetanzte Brautkleider ein Defilee geben wie am Petersplatz an einem Mittwoch früh…

Apostolischer Segen   Auf Anfrage erhält jedes katholische Brautpaar eine apostolische Segnung für ihren Hochzeitstag vor allen Gästen der Zeremonie. Ein entsprechender Antrag für gedruckte Segens- oder Glückwünsche des Papstes lässt sich in der Elimosineria im Vatikan aufgeben. Zugang bis zur Elimosineria (in der Nähe der Tankstelle des Vatikans) wird Besuchern gewährt, die ihr Anliegen plausibel vorbringen können. Die Segnung wird i.A. öffentlich vom Zelebranten der Hochzeit nach der Trauung verlesen.

Sonderplätze bei der Generalaudienz des Papstes   Paare, die nach ihrer Trauung an einer Papstaudienz teilnehmen möchten, können sich an eine von zahlreichen geldabschneidenden Agenturen in Rom wenden. Die Karten für sposi novelli lassen sich aber auch über Pilgerbüros reservieren. Die Karten gibt es zur Zeit nur für Paare, die nicht länger als zwei Monate verheiratet sind. Gerechnet wird vom Tag der kirchlichen Trauung bis zum Tag der Audienz. Es gibt Sonderplätze für die Frischvermählten, aber keine Garantie, dass der Papst ihnen die Hand schüttelt, einen Segen gibt oder sie zu Kaffee und Kuchen in seinen Palast bittet. Sie sollten eine Kopie ihrer Hochzeitsurkunde dabei haben, um die Plätze im vorderen Bereich einnehmen zu dürfen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s