Vielfliegertipps

Fiumicino Aeroporto – den größeren der beiden römischen Flughäfen – kenne ich inzwischen wie meine Westentasche. Heute bin ich allerdings überrascht worden. Nicht nur, dass mein Airport Shuttle mich für einen Superpreis pünktlich zum Terminal 3 gebracht hat, nein, kein Mensch an der Sicherheitskontrolle. Ich habe mir schon fast Sorgen gemacht, ob ich als einzige die Evakuierung verpasst habe. Schwups, durch. Abflugbereich D. Da weiß ich natürlich, welche Damentoiletten als einzige bereits modernisiert worden sind und wo es den besten cappuccino mit cornetto con crema gibt.

Cola LightAber mein Sitznachbar im Flieger von Rom FCO nach MUC Franz-Joseph-Strauß wusste nicht, dass man idealerweise immer Cola Light bestellt, weil man dann nicht nur einen Becher voll Cola bekommt, sondern gleich eine eigene kleine Dose. Das liegt daran, dass nur für normale Cola Flaschen auf dem Getränkewagen bereitstehen… Ich dachte bislang, das wisse jeder…

mit Zitrone

Weil ich heute umsteigen musste, hatte ich schon genug getrunken und dann im zweiten Flieger die normale Cola gewählt. Dann allerdings mit Zitrone. Außerdem hatte ich das Glück, dass mein erster Lufthansa-Flug für eine Umfrage ausgewählt worden war. Vielleicht kommen sie ja irgendwann auf meinen Vorschlag zurück, endlich wieder Alternativen zur schrecklichen Käseschnitte anzubieten. Ich möchte doch nur eine Wahlmöglichkeit…

Käsekuchen bieten sie mir immer nur dann an, wenn ich abends fliege und vom Nachmittagsflug noch ein Stück übrig geblieben ist. Üblicherweise frage ich sonst nur: „Ist das mit Käse?!“ – und dann wird es ohne Ersatzangebot weggezogen und wandert zum nächsten Fluggast. Jetzt habe ich aber das Kommentarfeld im Fragebogen mit lauter Käsebrotkommentaren und anderen Verbesserungsvorschlägen ausgefüllt. Man darf also gespannt sein auf den nächsten LH-Flug!

Lightleer

Advertisements

2 Kommentare zu „Vielfliegertipps“

  1. Oh, Mann! Rom Fiumicino – da war ich eine zeitlang auch mal fast zu Hause. Air Berlin flog noch nicht nach Bari, schon gar nicht direkt. Dafür gab’s Volare Airlines, die über Rom nach Bari flogen. … also es muss irgendwann im Mittelalter gewesen sein. Kann mich schon nur noch mit Nostalgie erinnern.

    Danke für den Tipp mit der Cola Light! Ich habe bisher einfach immer Tee mit Milch und Saft bestellt. Und ich wünschte mir wirklich, man würde endlich auf dieses blöde Mitnahmeverbot von Flüssigkeiten verzichten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s