Die Rache einer Ehefrau?

Oder doch des betrogenen Ehemannes?! [Für fortgeschrittenen Leser, also nicht mehr die ganz Jungen…]

motorino free

Ich war heute Morgen etwas verwirrt: Hallende Geräusche aus dem Treppenhaus! Seitdem ich meine Kisten und Kartons packe, merke ich auch in den eigenen vier Wänden den Effekt, dass es hallt, wenn wenig Möbel und andere Schall schluckende Utensiliel in einem Raum stehen. Treppenhäuser haben diesen Hall-Effekt ja ohnehin dank der EU-Brandschutzverordnung darf ja nichtmal mehr das Schild „Kehrwoche“ in den Treppenhäusern hängen… Es hallt also ganz wunderbar, wenn es stöhnt „Oooo diiiio. Diiio mio. Aaaleeee…“ – Halten wir erstmal fest: Ich kenne keinen Ale. Dass es sich um eine weibliche Ale(ssandra) hätte handeln können, war jetzt eher auszuschließen, denn das weibliche Begeisterungsgestöhne, dass durchs ganze Haus hallte und mich morgens aufweckte, bezog sich definitiv auf einen männlichen Casanova und offensichtlich herausragenden Könner seines Fachs.

Es wurde eher lauter. Und schien von unten heraufzuhallen. Ich wunderte mich eigentlich gerade, dass den avvocati im unteren Stock doch klar sein müsste, dass hier eben nicht nur Büros sind, sondern auch Leute, die hier wohnen. Also auch morgens anwesend sind, wenn sie sich Sex im Treppenhaus gönnen. Merkwürdig. In dem Moment wiederholte sich das eingangs gestöhnte „Ooooo diiiio!! Diiio mio. Aaaaleeee…“ gefolgt von einigen eindeutigen anderen Geräuschen. Es war allen Ernstes ein Tonband! Übrigens kann ich mir da bessere Tonfolgen vorstellen, um morgens geweckt zu werden. Amseln, andere Singvögel und leichtes Wasserfallplätschern und Bäumerauschen wäre eine Alternative für den Anfang! Es schien sich aber nicht um eine Maßnahme der Hausbesitzer zu handeln. Vielmehr hielt das Gestöhne noch eine ganze Weile an. Dann folgte Gezeter zwischen mehreren avvocati – nicht vom Band! – und es war still! Finalemente…

Später habe ich einen verschmitzt grinsenden Kollegen im Foyer getroffen, der bei seinem Zigarettenpäuschen die Zeit fand, um zu erklären, dass eine betrogene Ehefrau die Nebenbuhlerin auf Band aufgenommen hatte und die Wiederholungsschleife, die so laut durchs Treppenhaus tönte sehr hoch an der Wand befestigt hatte, so dass es der Rechtsanwaltskanzlei bzw. dem untreuen marito nicht schnell genug gelingen wollte, das Band auszustellen. Der Spott aller Kollegen war ihm gewiss. Ich hoffe allerdings, dass es sich um eine einzigartige Genugtuungsaktion handelt. Denn noch ‚mal brauche ich so was wirklich nicht… Was mein Portiere seinem Söhnchen erzählt hat, würde mich ja direkt interessieren. Aber die beiden schienen schon früh an den Strand gefahren zu sein.

Roma in Love

Advertisements

3 Kommentare zu „Die Rache einer Ehefrau?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s