Trenitalia: Fahrpläne und Fahrgastwünsche

Es gibt so Tage, an denen frage ich mich, waaarum Trenitalia ausgerechnet zwischen 19 und 21Uhr eine Lücke im Fahrplan hat…

TrenitaliaDass mein Flugzeug gegen 20Uhr landet, brauche ich wohl gar nicht mehr hinzuzufügen! Und weil ich eigentlich nach Prati möchte, wäre eine Direktverbindung nach Valle Aurelia ideal gewesen. Prati [ital. pl. Wiesen, die] ist der Stadtteil, der unweit des Vatikan im 19. Jahrhundert entstanden ist. Die Straßen säumen zahlreiche hübsch gestaltete Häuserkomplexe aus dem beginnenden 20. Jahrhundert. An der Piazza Cavour lässt sich sogar ein Eindruck des liberalen Italien am Ende des 19. Jahrhundert erhaschen… Lohnt sich insbesondere jetzt, weil die Platzgestaltung endlich abgeschlossen ist. Die Bahnstation, an der ich gern aussteigen würde, liegt zwar nicht mitten in Prati, sondern am Ende der Baldo degli Ubaldi/Angelo Emo, aber von dort kommt man einfach und bequem nach Ottaviano! Valle Aurelia ist nämlich die Regionalbahnstation, die zugleich auch einen Metrozugang (Linea A) hat. Mann!

Es fliegt nicht zufällig jemand von Euch am Mittwoch spontan nach Rom? Ein Taxi zu zweit ist ja immer eine Lösung… Ansonsten werde ich Euch nächste Woche damit erfreuen, dass ich meinen Weg in die Stadt mit Euch teilen werde. So oder so: ich freue mich schon auf Rom!

Advertisements

2 Kommentare zu „Trenitalia: Fahrpläne und Fahrgastwünsche“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s