Befana!

carbone

Gab es heute carbone (dolce) oder doch Geschenke? Wenn bei uns in Deutschland und Österreich Kinder als die Heiligen Drei Könige von Tür zu Tür ziehen, bekommen die italienischen Kinder noch einmal Geschenke. Vorausgesetzt sie waren brav… Ansonsten gibt es schwarze Kohle. Wobei man nur genau hinsehen muss, um feststellen zu können, dass die Kohle eine pappsüße carbone dolce ist, die es inzwischen sogar schon in einer weißen Version als carbone bianco gibt. Die gute Hexe Befana bringt in der Nacht vom 5. auf den 6. Januar in Italien noch einmal einen Geschenkesegen. Der Name leitet sich vom Namen „Epiphanie“ für das Heilige-drei-Könige-Fest ab… Die Hexe wollte – folgt man dem italienischen Volksglauben – auch dem Stern nach Bethlehem folgen, hat aber – im Gegensatz zu den drei Weisen aus dem Morgenland – verschlafen und fand daher den Weg nicht mehr. Dabei wollte sie doch dem Jesuskind ein Geschenk bringen… Ob sie deshalb stellvertretend den italienischen Kindern Geschenke bringt?! Hm. Wer sich einen Eindruck von der Vielfalt von Befana-Darstellungen machen will, muss übrigens nur bei den gängigen Foto-Portalen stöbern: Befana en mass! Andere bringen die Befana lieber gleich in Verbindung mit den Perchten aus dem Alpenraum. [Google klärt auf, wenn man die Perchten nicht kennt – was keine Schande ist!]

Vielleicht soll die süße carbone auf den schrillbunten Adventsmärkten in Rom auch nur davon ablenken, dass man  normalerweise nur Riesen-Ciambelle, Nougat in Form von süßer Mortadella und andere Unglaublichkeiten finden kann. Baumschmuck? Lichterglanz? – Fehlanzeige! Aber es muss ja auch noch gute Gründe geben, um im Advent nach Deutschland zu fahren oder sich dorthin zu träumen. Salzburg, München und Co. sind vor Weihnachten übervoll mit italienischen Touristen, die wahlweise ihre Pelzmäntel ausführen oder Glühwein genießen und in romantischer Stimmung schwelgen. Derweil hier noch ein kleiner Ausklang mit italienischem Weihnachtsfeeling von der Piazza Navona! Frohes Neues Jahr 2014!

Piazza Navona

Advertisements

4 Kommentare zu „Befana!“

  1. Luigi hat mich davor gewarnt, dass die sehr, sehr süß sei. Deshalb habe weder die eine noch die andere Kohle probiert. … übrigens scheint die Befana von Süßigkeiten auf kindhohe Socken mit Spielzeugen umgeschwenkt zu sein, wenn ich das in der Verwandtschaft so richtig gesehen habe. Ach, ja, und Tablet-PCs findet sie auch gut.

  2. Die carbone bianco kenne ich noch gar nicht, wird aber sicher gleich schmecken wie die carbone nero 🙂
    Offensichtlich bin ich schon aus dem Alter heraus, wenn ich nicht mehr am Laufenden bin.

    Buona giornata, Giovanni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s