Kein Schnee in Rom…

So schön herausgeputzt… Warme Strickmütze, Schnurrbärtchen gezwirbelt… Aber trotzdem kein Schnee in Sicht. Im Rinne Monti sind eine Menge solcher Street Art-Objekte zu finden, hier ein Beispiel für Urban Knitting/Guerilla Knitting! Buon nasale und einen gesegneten zweiten Weihnachtsfeiertag!

Monti_2014

Heute ‚mal … Schnecken!

Schnecken, genau! Nicht weil es regnet… Nein, Schnecken auf dem Teller. Auf Italienisch: lumache!

Also ich hätte solche Weinbergschnecken erwartet, wenn der Kellner frische Schnecken vorschlägt… Was wir bekamen waren diese kleinen Schnecken, die man recht häufig über Gehsteige oder in Blumenbeeten herumkriechen sieht:

lumache

Aber sie schmeckten famos… Sicherlich in erster Linie wegen des hervorragenden sugo, den man extra noch mit einigen Brotstücken aufsaugen musste! Mein Rom-Tipp ist heute Weiterlesen „Heute ‚mal … Schnecken!“

RomAdvisor: Sottobosco

Sottobosco RomaFür einen Ketten-Fan wie mich gibt es nichts schöneres als verschiedene kleine Schmuckläden zu durchstöbern, die eigene Kreationen präsentieren. Mein Budget ist jetzt nicht explizit auf Edelmetalle ausgerichtet. Umso mehr weiß ich Modeschmuck mit großartigen Ideen zu schätzen.

Durch Zufall ist ein Freund von mir bei einem Spaziergang durch Monti auf Sottobosco gestoßen. In der Via Baccina, 40 ist der kleine Laden an der sprichwörtlichen Ecke zu finden. Ich habe nach einigem Stöbern gleich zwei Ketten erstanden und Weiterlesen „RomAdvisor: Sottobosco“

Abtritt eines Pfaus…

Sprechchöre vor dem Parlament, vor Berlusconis römischer Privatwohnung am Corso Vittorio Emanuele… Das alles scheint länger zurückzuliegen als die 2 1/2 Monate, die tatsächlich vergangen sind. Der italienische Premierminister, der sich umdrehte, als er bei einem NATO-Treffen die deutsche Bundeskanzlerin begrüßen sollte, und ihr stattdessen seinen Allerwertesten zudrehte und in sein Handy sprach, gehörte irgendwie zu europäischen Konzert.

Man konnte sich kaum vorstellen, dass es dermaßen ruhig um ihn werden könnte. Die Benetton-Werbung kam – selten genug! – im Grunde zu spät… Das letzte, was sich in Boulevardnachrichten lesen ließ: Silvio Berlusconi plane eine Schlager-CD aufzunehmen. Nein, er werde ausnahmsweise nicht selbst singen, aber die Texte schreiben… Amore war ja schließlich eine seiner Kernkompetenzen. Seinen Nachfolger im Amt hat er hingegen mit der Euro-Krise und einem beschädigten Verhältnis zu vielen europäischen Staaten allein gelassen. Aber vielleicht liegt darin ja auch die eigentliche Chance dieses Abgangs. Gewünscht hatte in Deutschland niemand Italien einen solchen Regierungschef…

Der Nachfolger wird bereits als „hochseriös, extrem gut vernetzt, polyglott, mit europäischer Kompetenz“ gelobt. Inwiefern diese Eigenschaften aber einer starren Struktur aus eingefahrenen Wegen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft wirklich einen Neuanfang entgegensetzen können, wird sich zeigen müssen.